Blutdruckschwankungen

Hypertonie erkennen!

Schwankenden Blutdruck im Tagebuch dokumentieren

Eine regelmäßige Messung des Blutdruckes kann kritische Blutdruckschwankungen sichtbar machen. Der Patient kann dabei ein Blutdruck Tagebuch führen, in dem er mehrmals täglich die mit dem Oberarm Blutdruckmessgerät gemessenen Werte notiert. Der behandelnde Arzt bekommt so einen guten Eindruck vom Blutdruckverlauf über einen längeren Zeitraum und kann das tatsächliche Ausmaß der Blutdruckschwankungen beurteilen.

24-Stunden-BlutdruckmessgerätBlutdruckschwankungen

Eine Langzeit-Blutdruckmessung über 24 Stunden kann das Tagesprofil des Blutdruckes auch vollautomatisch ermitteln. Die Messung erfolgt prinzipiell gleich wie mit einem gewöhnlichen Oberarm Blutdruckmessgerät. Bei der 24h-Blutdruckmessung wird dem Patienten ein mobiles Oberarm Blutdruckmessgerät angelegt, das in Zeitintervallen von 15 oder 30 Minuten automatisch den Blutdruck erfasst und auch in Nacht eine kontinuierliche Messung des Blutdruckes erlaubt. Wie bei einem normalen vollautomatischen Oberarm Blutdruckmessgerät wird bei einer Langzeitblutdruckmessung die Manschette während des gesamten Messzeitraumes am Arm getragen und pumpt sich im vordefinierten Zeitintervall automatisch auf.  Wie bei der Nutzung eines Handgelenkgerätes sollte der Patient darauf achten den Arm während der Messungen in etwas auf Herzhöhe zuhalten. Eine manuelle Bedienung des Langzeitblutdruckmessers ist nicht notwendig. Die Messwerte werden automatisch im Gerät gespeichert und später vom Arzt ausgelesen. Aus den ermittelten Einzelwerten wird ein Tagesmittelwert bzw. 24-Stunden-Mittelwert errechnet, weiter sind eventuelle kurzzeitige Ausschläge der Blutdruckmesswerte dokumentiert. Der Patient hält in einem Tätigkeitsprotokoll tagsüber zusätzlich fest, welche Tätigkeit er gerade ausübt und gibt dem Arzt so die Möglichkeit, Änderungen der Blutdruckwerte mit entsprechenden Tätigkeiten in Verbindung zu bringen. Die Langzeit Blutdruckmessung dient somit der Abklärung temporär erhöhter Blutdruckwerte und stark schwankender Blutdruck wird erkannt. Eine 24-Stunden Blutdruckmessung gibt Klarheit über die Frage ob der Blutdruck dauerhaft erhöht ist, oder die erhöhten Messwerte auf stressige Situationen bei der Blutdruckmessung zurückzuführen sind (Verdacht auf „Arztpraxishochdruck“/Weißkittelsyndrom“). Eine Langzeitblutdruckmessung ist ebenfalls hilfreich bei der Erfolgskontrolle der medikamentösen Einstellung von Bluthochdruck. Ein abnormer nächtlicher Blutdruck während des Schlafes kann ebenfalls während einer 24h Blutdruckmessung erfasst werden.

Handgelenk Blutdruckmessgeräte

Die Blutdruckmessung in der Arztpraxis geschieht am Oberarm. Ein Oberarm Blutdruckmessgerät hat eine höhere Messgenauigkeit, ist aber etwas umständlicher zu bedienen. Für die regelmäßige Kontrolle von Blutdruckschwankungen zu Hause sind Handgelenk Blutdruckmessgeräte populär. Hier kommt es allerdings häufig zu fehlerhaften Messungen, weil Patienten das Blutdruckmessgerät nicht auf Herzhöhe halten. Wir empfehlen daher auch für den Hausgebrauch eine Oberarm Blutdruckmessgerät, da hier die klassischen Bedienfehler bei der Armhaltung einfacher zu vermeiden sind. Worin sich Blutdruckmessgeräte des einzelnen Hersteller unterscheiden, zeigt der Blutdruckmessgeräte Test.

Blutdruckschwankungen in der Praxis

Hier sehen Sie beispielhaft wie Sie mit einem Blutdruckmesser überprüfen, ob Ihr Blutdruck schwankt. Das kurze Video zeigt Ihnen in wenigen Schritten wie sie selbst Ihren Blutdruck kontrollieren.

Die korrekte Blutdruckmessung in 12 Schritten

Testsieger Oberarm Blutdruckmessgerät

Unser Blutdruckmessgerät Test hilft Dir, das passende Blutdruckmessgerät zu finden. Wir zeigen welche Geräte zuverlässig und genau messen. Die Testsieger Oberarm- und Handgelenkgeräte im Blutdruckmessgeräte Test sind zudem mit dem Prüfsiegel der Deutschen Hochdruckliga ausgestattet.

Bildrechte / Urheber: deskcube / 123RF Stockfoto